Export: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hatto Brenner Exportmanager Fachexperte für Osteuropa

Die AGB sind häufig auf der Rückseite von Angeboten abgedruckt, und der Exporteur glaubt, durch Hinweise auf seine AGB diese zur Grundlage des Geschäfts machen zu können. Auf diese Weise versucht er, eine gegenüber den deutschen gesetzlichen Regelungen günstigere vertragliche Situation für sich zu schaffen.

 

 

Hatto Brenner

Präsident der Europäischen Union Mittelständischer Unternehmen (EUMU)


Wenn Sie diesen Blog-Artikel interessant finden, leiten Sie den Fachbeitrag über XING, LinkedIn, twitter oder facebook weiter,

damit auch andere von diesen Informationen profitieren können. Vielen Dank…))


Da aber in den meisten Ländern der Schutz des Käufers größer ist als in Deutschland, gelten die AGB in vielen Ländern nur dann, wenn sie von den ausländischen Partnern unterzeichnet und ausdrücklich akzeptiert wurden.


Es ist daher jeweils zu prüfen, ob und unter welchen Umständen die AGB im jeweiligen Käuferland gültig sind.

 

Tipp: Um eine wirksame Einbeziehung der AGB in den jeweiligen Vertrag zu erreichen, sollte der Exporteur die Allgemeinen Geschäftsbedingungen entweder unterzeichnen lassen oder sich schriftlich bestätigen lassen, dass der Kunde die AGB des Exporteurs akzeptiert.



Wenn Sie diesen Blog-Artikel interessant finden, leiten Sie den Fachbeitrag über XING, LinkedIn, twitter oder facebook weiter,

damit auch andere von diesen Informationen profitieren können. Vielen Dank…))

 

Herzlichen Gruß

Eugen Murdasow

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jaroslav Tselikmann (Mittwoch, 05 August 2015 01:14)

    Für alle GUS Staaten haben unsere deutschen AGB's keine Bedeutung.
    Hierfür muss zu jedem Auftrag ein neuer Vertrag erstellt werden. Der Vertrag muss dabei immer 2-Sprachig sein. Russisch - Englisch oder Russisch - Deutsch.

    Alternativ kann auch ein Vertrag für eine bestimmte Zeit abgeschlossen werden, zu dem immer ein Ergänzungsabkommen geschlossen werden muss.

    Es ist auch möglich die AGB's in den Vertrag zu kopieren und es anschließend ins russischen zu übersetzen.

    Deshalb vorsichtig mit AGB's in den Verträgen mit anderen Ländern.

    Beste Grüße