Export: Betriebliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Auslandstätigkeit

Hatto Brenner Exportmanager Fachexperte für Osteuropa

 Ihr Erfolg in Auslandsmärkten hängt entscheidend von den »innerbetrieblichen« Voraussetzungen ab.

 

 Eine Prüfung der Exportvoraussetzungen kann Helfen (siehe Checkliste).

 





 

Hatto Brenner

Präsident der Europäischen Union Mittelständischer Unternehmen (EUMU)


Wenn Sie diesen Blog-Artikel interessant finden, leiten Sie den Fachbeitrag über XING, LinkedIn, twitter oder facebook weiter,

damit auch andere von diesen Informationen profitieren können. Vielen Dank…))


Exportmanager, DAVW, DAT

Ihr Erfolg in Auslandsmärkten hängt entscheidend von folgenden »innerbetrieblichen« Voraussetzungen ab:


  • Stehen Sie als Inhaber, Geschäftsführer oder Marketingleiter mit vollem persönlichen Engagement hinter der Zielsetzung »erfolgreicher Auf bau von Auslandsgeschäften«?

  • Verfügen Sie über die notwendige Organisation zur reibungslosen Abwicklung von Auslandsgeschäften?

  •  Verfügen Sie über fachlich qualifiziertes Personal?

  • Ist Ihre Produkt-/Leistungspalette exportfähig?

  • Können die erforderlichen Vorlauf kosten erbracht werden?


Export: "Prüfung der Exportvoraussetzungen"

Checkliste

Prüfung der Exportvoraussetzungen

Produkt/Produktion

 

 

 

 

 

Verpackung

 

 

 

 

 

Versand

 

 

 

 

Rechtliche Aspekte

 

 

 

 

 

 

Risikobetrachtung

 

 

 

Finanzierung

• Sind ausreichende Fertigungskapazitäten vorhanden?

• Wie und in welchem Umfang ist das Produkt bzgl. Design und Qualität anzupassen?

• In welcher Form sollte das Sortiment zusammengestellt sein?

• Welche Normen und technischen Standards sind einzuhalten?

 


• Welche gesetzlichen Vorschriften müssen berücksichtigt werden?

• Gibt es Vorschriften für die Etikettierung?

• Welchen Anforderungen muss die Verpackung genügen (Seetransport usw.)?

 



• Welche Versandart ist zu bevorzugen (See, Land, Luft)?

• Welche alternativen Transportwege stehen zur Verfügung?

• Welche Transportmittel sind erforderlich?

• Welche Termine sind einzuhalten?

 

• Gibt es Ausfuhrvorschriften, wie z. B. Ausfuhrverbote oder mengenmäßige Beschränkungen?

• Welche Einfuhrvorschriften bestehen im Importland, wie z. B. Einfuhrverbote, genehmigungsbedürftige Einfuhren, einfuhrlizenzpflichtige Waren?

• Welche Produkthaftungsvorschriften bestehen (z. B. USA)?

 


• Wurde die Bonität des Kunden geprüft?

• Welches Länderrisiko ist gegeben (Länderrating)?

• Können bestehende Risiken versichert werden?

 

• Welche Zahlungsbedingungen können durchgesetzt werden?

• Welche Zahlungsziele sind üblich?

• Gibt es staatliche Finanzierungshilfen?



Wenn Sie diesen Blog-Artikel interessant finden, leiten Sie den Fachbeitrag über XING, LinkedIn, twitter oder facebook weiter,

damit auch andere von diesen Informationen profitieren können. Vielen Dank…))

 

Herzlichen Gruß

Eugen Murdasow

Kommentar schreiben

Kommentare: 0