Export: Deutschland brennt, es werden dringend Feuerwehrmänner gesucht

Eugen Murdasow, Exportmanager, DAVW, DAT

Wissen Sie, welcher Beruf in Deutschland am meisten gesucht wird?

Altenpfleger? Nein!  Um eine gesuchte Fach- und Führungskraft zu werden,

muss man ein „FEUERWEHRMANN“ sein.

 

Ein Feuerwehrmann zu sein ist eine notwendige, jedoch nicht hinreichende Bedingung,
um dringend auf dem Arbeitsmarkt gesucht zu werden. Um ein gesuchter Feuerwehrmann zu werden, muss die Stadt, als hinreichende Bedingung, auch brennen.

 

Weil, wenn es brennt, wird dringend nach einer Problemlösung gesucht. Und was ist im Moment die heißeste Stelle der deutschen Wirtschaft?


Wenn Sie diesen Blog-Artikel interessant finden, leiten Sie den Fachbeitrag über XING, LinkedIn, twitter oder facebook weiter,

damit auch andere von diesen Informationen profitieren können. Vielen Dank…))


Exportmanager, DAVW, DAT

Brennherd der deutschen Wirtschaft ist der Export. Deutschland ist nicht das größte Land der Welt, jedoch eine der führenden Wirtschaftsnationen im Bereich Export. Deutsche Unternehmen profitieren in wachsendem Umfange von der steigenden Nachfrage nach Produkten „Made in Germany“.

Der Fachkräftemangel in diesem Bereich ist bekannt und es fehlen hier nicht in erster Linie Absolventen mit Ingenieurwissen, sondern Fachkräfte mit den entsprechenden Landes-, Sprach- und kulturellen Kenntnissen in den jeweiligen Exportmärkten.


Deutschland hat einen Riesenbedarf, seine Exportumsätze zu erhöhen, aber es mangelt an Fachkräften um diesen Brand zu löschen. Und heutzutage wird diese Funktion von Exportmanagern erfüllt.



Vorteile der Arbeit im Exportbereich

Exportmanager, DAVW, DAT

1. Sie haben die  Gelegenheit, Ihre Vorerfahrungen und Kenntnisse anzuwenden, egal welchen beruflichen Hintergrund sie haben, Export-management ist eine Spezialisierung, die praktisch für jeden passt. Ein Agronom kann  Agrartechnik exportieren, ein Arzt wird wahrscheinlich sich mit der Medizintechnik befassen, etc.;


2. Der Arbeitsbereich Export ist sehr flexibel und bietet viele Freiräume, deshalb können Sie sowohl im Büro als auch von zu Hause aus (Homeoffice) arbeiten. Dies passt insbesondere auch für Frauen mit Kindern;

 

3. Arbeit im Exportbereich ist eine Alternative zum langweiligen, eintönigen Leben; sie bietet Ihnen die Möglichkeit unterschiedliche Länder zu besuchen und sich selbst weiterzuentwickeln;

 

4. Sie werden viele interessante Persönlichkeiten und erfolgreiche Unter-nehmer kennenlernen, von deren Erfahrung Sie profitieren können.  Solche Menschen sind frei, sie arbeiten nicht um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, sondern weil  Ihnen die Arbeit Spaß macht;

 

5.  Export wird oft als die Königs-disziplin der Wirtschaft angesehen;

 

6. Nicht zuletzt ist die Tätigkeit von Exportmanagern gefragt und gut bezahlt;


Ihr Schlüssel zum Erfolg im Export-bereich sind zuverlässige  Netzwerke. Mit Hilfe von Business- Sozialnetzwerken können Sie effektiv neue Kontakte auf- und ausbauen.

 

Ihr Profil in solchen Webportalen wird zu einem Zeichen Ihrer Fach-kompetenz, denn immer häufiger suchen Arbeitgeber nach Fach- und Führungskräften insbesondere im Internet.

 



Spezialisieren Sie sich jetzt

... und ergreifen Sie ihre Chance auf eine bessere berufliche Zukunft in einem spannenden Wirtschaftsbereich mit aussichtsreichen Karriereperspektiven. Damit werden Sie eine gesuchte Fach- und Führungskraft in exportorientierten Unternehmen aller Branchen.


Wenn Sie diesen Blog-Artikel interessant finden, leiten Sie den Fachbeitrag über XING, LinkedIn, twitter oder facebook weiter,

damit auch andere von diesen Informationen profitieren können. Vielen Dank…))

 

Herzlichen Gruß

Eugen Murdasow

Kommentar schreiben

Kommentare: 0